Was ist Diskriminierung?

Text

Von Diskriminierung sprechen wir, wenn Menschen wegen bestimmter Merkmale benachteiligt oder schlechter behandelt werden als andere oder wenn sie wegen dieser Merkmale ausgegrenzt, beleidigt oder (sexuell) belästigt werden.

Diese Merkmale können sein: körperliche und geistige Behinderungen, chronische Krankheiten, Herkunft, Hautfarbe, Sprache, die sexuelle Identität, Alter, Geschlecht oder Religion.

Diskriminierung kann von einzelnen Personen ausgehen. Sie kann aber auch passieren, weil rechtliche Regelungen, Institutionen oder Gebäude mit Barrieren eine Gruppe von Menschen mit bestimmten Merkmalen ausschließen.

Wenn es sachliche Gründe gibt, kann es erlaubt sein, Menschen unterschiedlich zu behandeln. Zum Beispiel darf ein Frauenhaus eine Arbeitsstelle nur für Frauen ausschreiben. Bei Bewerbungen für Berufe, die körperliche Belastbarkeit erfordern (z.B. Feuerwehrleute), darf ein Höchstalter festgelegt werden.

Diskriminierung kann überall passieren:

  • bei der Arbeit oder der Arbeitssuche
  • in der Schule, Ausbildung oder Uni
  • in Ämtern (Sozial-, Ausländeramt, Job Center)
  • bei der Wohnungssuche
  • in der Freizeit, beim Einkaufen oder Sport
  • im Bus oder in der Bahn
Textabschnitt

Beispiele

  • Sie bekommen einen Job nicht und haben den Eindruck, dass Ihre Behinderung etwas damit zu tun hat.
  • Ein Vermieter beendet ziemlich schnell die Wohnungsbesichtigung, als klar wird, dass Sie als lesbisches Paar einziehen wollen.
  • Der Türsteher lässt Sie nicht in den Club – gut möglich, weil Sie schwarz sind.
  • ...